Diese Internetseite verwendet Cookies. Durch Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Medizin anders gedacht

Diagnostik & Therapie

Elektroakupunktur nach Voll (EAV) und Bioresonanz

Die EAV ist ein ausführliches Diagnoseverfahren, das Aufschlüsse über den bioenergetischen Zustand der Organe bzw. der Organsysteme gibt. Man misst mit einem Messgriffel die energetische Situation über bestimmte Akupunkturpunkten an Händen und Füßen. Dabei kann man in vielen Fällen eine tiefere, der aktuellen Erkrankung zugrunde liegende Störung aufdecken. Zum Beispiel kann der Zustand der Zähne oder des lymphatischen Systems für eine Erkrankung ursächlich verantwortlich sein. Das liegt daran, dass bestimmte Organfunktionen wie in einer Kette funktionell miteinander arbeiten und bei einer Störung in der einen Funktion entsprechend auch an anderen Organen Probleme auftreten können. Gemessen wird die körpereigene und die organspezifische Schwingung.

Eine Besonderheit bei der EAV ist der Resonanztest. Bei diesem Test ist es möglich, bei gestört gemessenen Organsystemen die Schwingungen bestimmter Therapeutika wie Homöopathika, Nosoden, Organpräparate und auch Allopathika mit in die Messung einzubeziehen. Man kann also sehen, inwieweit die Schwingung eines kranken Organs und die eines Therapeutikums miteinander "in Resonanz" gehen. So lässt sich schon vor einer Behandlung austesten, welches Therapeutikum die bioenergetische Organfunktion verbessern wird und damit den Körper wieder in eine eigene Regulation überführen kann.

Eine weitere Funktion, die bei diesem Verfahren möglich ist, ist die Bioresonanz-Methode. Hierbei können gestörte Schwingungsmuster umgekehrt dem Körper wieder energetisch zugeführt werden. Dies ist zum Beispiel bei Allergien eine hilfreiche Therapie. Eine EAV-Testung kann bis zu 90 Minuten dauern.